KWK-Anlagen

KWK-Anlagen  werden von der Bundesregierung besonders gefördert, was sich in der Novelle des KWK-G, die im Juli 2012 mit deren Ratifizierung in Kraft gertreten ist, widerspiegelt. KWK-Anlagen lassen sich in den verschiedensten Konstellationen und Brennstoffen planen, wie z.B. als Prozesse mit GuD, Prozessdampfauskopplung, bei Dampfturbinen, wobei der Dampf mit Hilfe von Kohle- oder Gas- oder Heizöl- sowie Abfall- oder Biomassefeuerungen erzeugt werden kann. Das Optimum der maximalen Stromerzeugung bei gleichzeitiger Nutzung der Prozesswärme ist entscheidend für die Wirtschaftlichkeit einer solchen Anlage. Um die Fördermittel anzufordern sind die vorgeschriebenen Verrechnungsmessungen zu installieren.
Die nachfolgenden Referenzen sind ein Auszug hierzu.

GuD-Kraftwerk Chemiepark Marl mit KWK

Technische Projektleitung, Genehmigungsplanung und Generalplanung für ein hochmodernes GuD-Kraftwerk im Chemiepark Marl mit einer elektrischen Leistung von 60 MW und 145 t/h Prozessdampf

mehr lesen

Frankfurt Nordweststadt

Projektleitung und Planung für den Wasser-/Dampfkreislauf, Dampfturbine, BoP, Wärmeauskopplung

mehr lesen

Biomasse Heizkraftwerk Emden

Übergeordnete Projektleitung und Planung für ein 20MWel Altholz gefeuertes Biomassekraftwerk mit Auskopplung von 30 MWth.

mehr lesen

GuD Heizkraftwerk Gendorf

Übergeordnete Projektleitung und Planung für ein GuD Heizkraftwerk für die Erzeugung von Strom und Fernwärme, inkl. 1xGTX-100, Abhitzekessel mit Zusatzfeuerung, BOP.

mehr lesen

Heizkraftwerk Frankfurt (Oder)

Schlüsselfertige Erstellung des HKW als Generalunternehmer für die Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH. Primärenergieträger sind trockene Braunkohle, Erdgas und leichtes Heizöl. Die elektrische Leistung beträgt 49 MW, die thermische Leistung 100 MW.

mehr lesen

Heizkraftwerk Potsdam

Schlüsselfertige Erstellung des HKW als Generalunternehmer für die Energieversorgung Potsdam GmbH. Primärenergieträger ist Erdgas, leichtes Heizöl dient als Reserve-Brennstoff. Die elektrische Leistng beträgt 84 MW, die thermische Leistung 275 MW.

mehr lesen

Heizkraftwerk Rostock

Schlüsselfertige Erstellung des HKW Marienehe als Generalunternehmer für die Stadtwerke Rostock AG. Primärenergieträger ist Erdgas, leichtes Heizöl dient als Reserve-Brennstoff. Ausführung als GuD-Anlage mit 3 identischen Blöcken. Die elektrische Leistung beträgt 110 MW, die thermische Leistung Export 120 MW.

mehr lesen

News

03. Februar 2017
enpros hat einen neuen Firmenstandort gefunden!
mehr lesen
30. November 2016
enpros erhält vier neue Aufträge!
mehr lesen
28. September 2016
enpros wird Aussteller beim Praxisforum Geothermie.Bayern am 5. und 6. Oktober 2016
mehr lesen
26. September 2016
enpros erhält den Auftrag für Ingenieurleistungen im Zusammenhang mit der Planung, Genehmigung, Errichtung und der Inbetriebnahme einer Wärmespeicheranlage
mehr lesen
26. März 2015
enpros veranstaltet am 18./19.06.15 in Nürnberg einen Workshop für Betreiber von Biomassekraftwerken
mehr lesen
weitere Neuigkeiten