enpros consulting erhält den Auftrag für Ingenieurleistungen im Zusammenhang mit der Planung, Genehmigung, Errichtung und der Inbetriebnahme einer Wärmespeicheranlage

enpros consulting erhält von der Kraftwerke Mainz – Wiesbaden AG die Beauftragung für die Vor- und Entwurfsplanung, die Durchführung der Ausschreibung und Vergabe, die Genehmigungsplanung und Begleitung des Genehmigungsverfahrens, sowie die Ausführungsplanung und Bauüberwachung für eine Wärmespeicheranlage.

Der überwiegend stromgeführte Betrieb der Kraftwerke kann beim strombörsenabhängigen Einsatz nur eingeschränkt den Bedarf der Fernwärmeversorgung sicherstellen. Deshalb soll zur Optimierung der Erzeugungsstruktur und Steigerung der Gesamtwirtschaftlichkeit des Kraftwerksstandortes eine große Wärme- speicheranlage zur Entkopplung der Wärmeerzeugung von der Stromproduktion errichtet werden.

Parallel zu diesem Projekt wird ein neues Blockheizkraftwerk errichtet. Dieses soll die Flexibilität bei der Stromproduktion erhöhen. Die dort bei der Stromproduktion anfallende Abwärme ist u. a. zur direkten Einspeisung in die Wärmespeicheranlage vorgesehen.

Die Wärmespeicheranlage mit den Hauptkomponenten Wärmespeicher und BHKW-Auskopplung soll über eine Wärmetauscheranlage hydraulisch vom Fernwärmenetz getrennt werden.

Die Wärmespeicheranlage soll aus mehreren Wärmespeichern bestehen. Die Anlage soll also modular mit bis zu 8 Wärmespeichern geplant werden. Dabei soll das Volumen der einzelnen Wärmespeicher 4.000 m³ Nutzinhalt betragen, bei einer Speicherkapazität von ca. 270 MWh pro Behälter.

Dies ist die dritte Beauftragung für die Planung eines Wärmespeichers, den  enpros consulting erhält.


› Zurück zur Übersicht

Blog